2. Die Geschichte der Zugvögel

Birds

An der Nordsee, am Strand von St. Peter Ording saß ich sehr müde auf einer Holzbank. Vielleicht bin ich zu lange gelaufen... dachte ich so vor mich hin. Es war Mai und die Sonne brannte schon heiß auf den Strand. 'Hm! aufpassen!, mach doch mal Pause!’, sagte meine innere Stimme zu mir.

Eine Weile hielt ich meine Augen geschlossen, spürte den Luftdruck des nordischen Windes im Ohr. Holte einmal tief Atem, huu! Dann sah ich die unendliche Linie des Horizontes zwischen Meer und Himmel. Einen Moment lang wurde es geradezu unheimlich ruhig wie bei einem Stummfilm in Schwarzweiß, und dennoch hörte ich leise quietschend, wie alte Filmdrehgeräusche, die Fahrräder in der Ferne.

Willst du mehr?

Jetzt das SUUG Magazine abonnieren!
Du erhältst Zugang zu allen Geschichten, Ideen und Perspektiven, du hast Zugriff auf alle Audio- und Videostreams, und vielleicht am wichtigsten: Du zeigst deine Unterstützung für die Arbeit von Suug – der Macherin, Autorin, Komponistin und Künstlerin hinter diesem unabhängigen, werbefreien Online-Magazin.

Jetzt deinen Zugang sichern
Du hast schon das Abo?
Dann hier anmelden

SUUG Magazine Abo

Kleine Hintergrundgeschichte meiner Erzählung:

Während der Behandlung meiner Krebskrankheit im Mai 2014 war ich zur Reha in St. Peter Ording, da habe ich wunderbare Menschen getroffen, die ihr Leben noch mal neu aufbauen mussten, und habe dabei gelernt, wie wichtig Mitgefühl ist. Das Leben geht weiter, sehne Dich nicht vergeblich zurück, sieh nach vorne, was alles immer so gesagt wird. Es ist so wahr und ich habe es ganz wach aufgenommen.
An dem Tag, an dem ich die Zugvögel am Strand noch ein zweites Mal hören und sehen durfte, wurde es mir noch viel bewusster, so als hätte ich Kräfte von den wunderbaren Wesen getankt. Meine innere Stimme klang so: , 'Flieg weiter!, nicht um zum Ende zu kommen, sondern um gut anzukommen!' Ich habe sie so mitgenommen.

An jenem Abend habe ich ein paar Klänge gesampelt,
und dabei hörte ich es so in meinem Kopf:
Die Rufe der Zugvogel schallen weiter,
die Flügel flattern weiter,
die Wolken ziehen weiter,
meine Gedanken fließen weiter.
Die Geräusche der Wellen berühren meine Gedanken,
sie flüstern mir wie eine kleine Bestätigung zu:
'Sie werden gut ankommen, srrr, srrr, srrr.... '